Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Dr. André Häger

Weiteres

Login für Redakteure

Dr. André Häger

Aktuelles

  • »André Gorz und die Verdammnis zur Freiheit. Studien zu Leben und Werk«, Bielefeld: transcript Verlag 2018 (im Erscheinen).

Werdegang

  • seit 10/2013 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für  Politische Theorie und Ideengeschichte (Prof. Dr. Harald Bluhm) des  Instituts für Politikwissenschaft und Japanologie der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
  • 04/2012 - 10/2012 gewählter Vertreter der Stipendiatenschaft der Rosa-Luxemburg-Stiftung in die Promovierendeninitiative (PI) der Begabtenförderungswerke
  • 04/2011 - 10/2012 gewählter Sprecher im SprecherInnenrat (SPR) der Stipendiatenschaft der Rosa-Luxemburg-Stiftung
  • 04/2011 - 09/2013 Promotionsstipendiat der Rosa-Luxemburg-Stiftung
  • 01/2010 - 11/2016 Promotionsstudium mit dem Projekt »André Gorz und die  Verdammnis zur Freiheit. Studien zu Leben und Werk«; Betreuer: Prof. Dr.  Harald Bluhm und Prof. Dr. Hubertus Buchstein
  • 10/2008 - 03/2011 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Politische  Theorie und Ideengeschichte (Prof. Dr. Hubertus Buchstein) des Instituts  für Politik- und Kommunikationswissenschaft der Universität Greifswald
  • 10/2003 - 03/2008 Studium der Politikwissenschaft an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg; Abschluss als Diplom-Politologe  mit dem Vertiefungsbereich Politische Theorie und Ideengeschichte;  Thema der Diplomarbeit: »Die „Konservative Revolution“. Ein  diskurstheoretischer Beitrag zur Identitätsbildung in politischen  Auseinandersetzungen«

Forschungsaufenthalte

  • 08/2013 - 10/2013 von der Rosa-Luxemburg-Stiftung geförderter Aufenthalt am Institut mémoires de l’édition contemporaine (IMEC) in Caen/Frankreich für die Dissertation
  • 02/2013 Kurzaufenthalt in Paris/Frankreich für die Dissertation
  • 02/2012 - 04/2012 von der Rosa-Luxemburg-Stiftung geförderter Aufenthalt am Institut mémoires de l’édition contemporaine (IMEC) in Caen/Frankreich für die Dissertation
  • 12/2011 Kurzaufenthalt in Brüssel/Belgien für die Dissertation
  • 09/2011 - 12/2011 von der Rosa-Luxemburg-Stiftung geförderter Besuch der École Internationale Alliance Francaise in Paris/Frankreich
  • 08/2011 Kurzaufenthalt in Wien/Österreich für die Dissertation

Mitgliedschaften

  • Deutsche Vereinigung für Politische Wissenschaft (DVPW); Sektion »Politische Theorie und Ideengeschichte«
  • Gesprächskreis Bildungspolitik der Rosa-Luxemburg-Stiftung

Publikationen

  • »André Gorz und die Verdammnis zur Freiheit. Studien zu Leben und Werk«, Bielefeld: transcript Verlag 2018 (im Erscheinen).
  • »André Gorz: Schüler oder Meister?« Zum 10. Todestag des französischen Sozialphilosophen André Gorz (1923-2007), https://soziopolis.de/erinnern/jubilaeen/artikel/andre-gorz-schueler-oder-meister/   , 23.09.2017.
  • »Kein Dampfbad des Volksempfindens«. Bericht zur Tagung „Liberalismus – Traditionen, Konstellationen, Ausblicke” der DVPW-Sektion Politische Theorie und Ideengeschichte, München, 16.-18. März 2016. In: Zeitschrift für Politische Theorie 7 (2016), Heft 2, 129-135.
  • Kurzfassung auf www.theorieblog.de des Berichtes zur Münchener Frühjahrstagung der DVPW-Sektion Politische Theorie und Ideengeschichte, 16.-18. März 2016 (abrufbar unter https://www.theorieblog.de/index.php/tag/andre-haeger   , 19.02.2017).
  • »Theorie in Bewegung«. Bericht zur Tagung „Animal Politics. Politische Theorie des Mensch-Tier-Verhältnisses” der DVPW-Sektion Politische Theorie und Ideengeschichte, Hamburg, 12.-14. März 2014. In: Zeitschrift für Politische Theorie 5 (2014), Heft 2, 285-290 (zus. mit Gregor Ritschel).
  • »Solitär – André Gorz« (Themenschwerpunkt mit Beiträgen u.a. von Rainer Land, Marcus Hawel, Dick Howard und einem Gespräch mit Daniel Cohn-Bendit). In: Berliner Debatte Initial 24 (2013), Heft 4, 1-72 (hrsg. mit Harald Bluhm).
  • »André Gorz – Querdenker, Philosoph, Häretiker«. In: Berliner Debatte Initial 24 (2013), Heft 4, 3-7 (zus. mit Harald Bluhm).
  • »Adieux au Sartre? André Gorz und seine Dispute mit dem „Papst des Existentialismus”«. In: Berliner Debatte Initial 24 (2013), Heft 4, 35-49.
  • Übersetzung aus dem Englischen von Dick Howard: André Gorz und die philosophischen Voraussetzungen des Politischen. In: Berliner Debatte Initial 24 (2013), Heft 4, 50-66.
  • »Freiheit und politische Ökologie. Ein Gespräch mit Daniel Cohn-Bendit über André Gorz«. In: Berliner Debatte Initial 24 (2013), Heft 4, 67-72.
  • »Das Subjekt als Entzugsfigur. Ein Blick hinter die philosophische Kulisse des Denkens von André Gorz«. In: Krämer, Hans Leo (Hrsg.): „Der Horizont unserer Handlungen: den Zusammenbruch des Kapitalismus denken”. Kongress über die Ideen von André Gorz. 15. und 16. Februar 2013 in Saarbrücken, Saarbrücken: universaar 2013, 77-95.
  • Rezension zu Félix Guattari: Die drei Ökologien. 2., vollständig überarbeitete Auflage. In: Politische Vierteljahresschrift 54 (2013), Heft 1, 190-192.
  • »Fahnder nach „Auswegen aus dem Kapitalismus”. Eine Erinnerung an André Gorz«. In: Berliner Debatte Initial 23 (2012), Heft 3, 135-147 (zus. mit Stefan Meretz).
  • Rezension zu Arno Münster: André Gorz oder der schwierige Sozialismus. Eine Einführung in Leben und Werk. In: Berliner Debatte Initial 23 (2012), Heft 1, 156-159.
  • Rezension zu Judith Butler: Die Macht der Geschlechternormen und die Grenzen des Menschlichen. In: Berliner Debatte Initial 22 (2011), Heft 4, 143-144.
  • Rezension zu Hans-Dieter Gondek/László Tengelyi: Neue Phänomenologie in Frankreich. In: Politische Vierteljahresschrift 52 (2011), Heft 4, 745-747.

Zum Seitenanfang